Hefekloesse - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
500 g Mehl
30 g Hefe
20 g Zucker
1 l Milch; lauwarm
3 Eier
1 Spur ;Salz
40 g Butter
Mehl; zum Formen
2 l Wasser
1 El. Mehl; zum Bestaeuben

Hefeklösse sind eine beliebte Beilage zu Kompott. Man kann sie auch
ohne Zucker zubereiten und zu Gulasch und Salat reichen. In Franken
heissen sie Häfeknopf.

Zweidrittel des Mehls in eine Schuessel geben. In die Mitte eine Mulde
druecken. Hefe reinbröckeln. Zucker mit 4 Esslöffel lauwarmer Milch
reingeben und zu einem Brei verruehren. Mit etwas Mehl vom Rand
bestäuben. Schuessel mit einem Tuch bedecken. Teig an einem warmen Ort
solange gehen lassen, bis die Mehlschicht auf dem Heferand starke
Risse zeigt. Das dauert etwa 15 Minuten.

Restliche warme Milch, Eier und Salz in die Schuessel geben. Butter in
Flöckchen auf den Rand verteilen. Von aussen nach innen einen Teig
kneten. So lange schlagen, bis sich Blasen bilden. Jetzt erst das
restliche Mehl reinkneten. Mit bemehlten Händen Klösse von 5 cm
Durchmesser formen. 30 Minuten gehen lassen.

Einen grossen Topf ein Drittel mit Wasser fuellen. Ueber den Topf ein
Tuch spannen. Wasser aufkochen. Das Tuch mit Mehl bestäuben. Klösse
drauflegen. Den Topf mit einer umgestuelpten Schuessel gut
verschliessen. Klösse 30 Minuten dämpfen lassen. Darauf achten, dass das
Wasser innen kocht. Klösse mit zwei Gabeln auseinander reissen und
sofort servieren.

Beilagen: Zimt und Zucker und gebräunte Butter oder auch Weinschaumsosse.

Vorbereitung 25 Minuten ohne Ruhezeit
Zubereitung 70 Minuten
* Menue 4/191
** Gepostet von Gerd Graf
Date: Sun, 22 Jan 1995

Stichworte: Beilagen, Knödel, P4