Kürbis-Reispfanne - Rezept

Zutaten für 6 Portionen Kürbis-Reispfanne

  • 650 g Kürbis – Hokkaido
  • 370 g Hackfleisch nach Wahl
  • 400 g Reis
  • 150 ml Wein – weiß oder rosé
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
  • 15 g Butter
  • 1 ½ Liter Gemnüsebrühe
  • 1 kl. Dose Tomaten – stückige
  • 1 Becher saure Sahne
  • etwas Gewürzmischung (Vegeta)
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung Kürbis-Reispfanne

  • Zuerst schneiden wir den Kürbis auf und entkernen ihn. Das Kürbisfruchtfleisch schneiden wir mit einem scharfen Messer heraus und schneiden es in dünne Scheiben (in Form von Apfelspalten).
  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln wir bzw. hacken es klein.
  • Nun geben wir Öl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl) in eine passend große Bratpfanne und geben die Butter hinzu. Den Knoblauch und Zwiebeln braten wir darin glasig an. Wir geben nun die Kürbisscheiben dazu und dünsten diese ein wenig mit.
  • Dann braten wir das Hackfleisch in einer Bratpfanne an und geben etwas Salz und Pfeffer dazu.
  • Wir geben nun den Reis zur Kürbismischung dazu, braten dieses einige wenige Minuten kurz mit und löschen dann mit dem Wein ab. Dann kochen wir das Ganze noch mal gut auf und geben die heiße Brühe hinzu. Wir lassen den Reis nun bei mittlerer Flamme gut 25 Minuten gut quellen. Der Reis ist gar, wenn fast die gesamte Brühe komplett von diesem aufgenommen wurde.
  • Danach geben wir nun das Hackfleisch dazu und ebenfalls die Tomaten. Wir schmecken noch mal mit Salz, Pfeffer und Vegeta ab (Menge nach eigenem Belieben) und kochen noch ein wenig ein.
  • Abschließend geben wir dann von der sauren Sahne einen großen Esslöffel oben drauf. Man kann anstatt der sauren Sahne auch Creme Fraiche nutzen.

Guten Appetit!