Würziger Schweinebraten - Rezept

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1,5 kg Schweinebraten (knochenlos) mit Schwarte
  • (500 g Knochen trotzdem mitgeben lassen für die Sauce)
  • 1/2 TL Kümmel
  • 2 EL Öl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Möhre(n)
  • 1 Knollensellerie
  • 2 Zwiebel(n)
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Wasser oder dunkles Bier

Schönes Kochgeschirr gibt es auf http://www.casserole.de/kochgeschirr/

Zubereitung:

Wir schneiden die Schwarte vom Schweinebraten mit einem scharfen Messer rautenförmig ein. Dann hacken wir den Kümmel etwas feiner und schälen und hacken 1 Knoblauchzehe. Kümmel und Knoblauchzehe mit Öl und Paprika in einem Schälchen verrühren. Dann pinseln wir den Schweinebraten damit kräftig ein. Dann wickeln wir den Braten in Folie (z.b. Frischhaltefolie) und stellen ihn über Nacht (ca. 8 Stunden) in den Kühlschrank.

Ca. 2-3 Stunden vor dem geplanten Essen heizen wir den Backofen auf 250 Grad (Umluft 220 Grad) vor. Den Schweinebraten nehmen wir nun aus dem Kühlschrank und wickeln ihn aus der Folie. Nun salzen und pfeffern wir den Braten rundherum. Anschließend legen legen wir nun mit der Schwartenseite nach unten in einen großen Bräter. Den Bräter stellen wir dann auf die unterste Schiene in den heißen Backofen. Dort lassen wir den Braten einige Zeit anbraten. Anschließend von allen Seiten kurz aber kräftig anbraten. Nach diesem Schritt nehmen wir den Schweinebraten aus dem Bräter, geben die Knochen ins Bratenfett in den Bräter und lassen dieses gut anrösten. Dann geben wir das Fleisch wieder dazu. Dieses Mal mit der Schwarte nach oben.

Nun wird der Schweinebraten gut 30 Minuten im Bräter durchgebraten. Ab und zu den Ofen öffnen und mit einer kleinen Suppenkelle den Braten von oben mit dem Bratenfett begießen.

Während des Bratvorganges sind wir aber nicht untätig und schälen und würfeln schon mal die Zwiebeln, Sellerie und Möhren. Die 2 übrigen Knoblauchzehen bitte nur schälen (nicht zerkleinern). Den Backofen drehen wir nun auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) zurück. Dann geben wir das komplette Gemüse und das Lorbeerblatt mit in den Bräter. Dann gießen wir einen Schuss Wasser oder (wer es mag) dunkles Bier über das Fleisch.

Dann noch mal 1 1/2 Stunden im Ofen garen lassen, bis das Fleisch innen zart und außen knusprig. Wieder hin und wieder mit dem Bratsud begießen. Bei Bedarf etwas Wasser oder Bier nachgießen.

Bräter auf den Herd stellen, den Braten rausholen und im ausgeschalteten Backofen nachziehen lassen, bis die Sauce fertig ist.
Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen und evt. etwas einkochen lassen. Abschmecken und zum Braten servieren.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Ruhezeit: ca. 8 Stunden